Stadthaus

München

Wohnen

Historische Wandbemalung mit Licht konserviert.
Bei der Sanierung eines 175 Jahre alten Wohnhauses in München wurden Alt und Neu so verbunden, daß ein Spannungsfeld entsteht, welches die Bewohner zu einer imaginären Zeitreise einlädt.
Beim Abriss einer baufälligen Wand neben der Eingangstür kam eine historische Wandbemalung zum Vorschein.

Mehr 

Die beiden Architekten wollten dieses Zeugnis früherer Bewohner nicht einfach übermalen lassen. Beckert & Soanca-Pollak schlugen vor, das Muster als Ornamentband in die gläserne Haut der Lichtobjekte einzugravieren. Diese gläserne Haut besteht aus mehreren miteinander verschmolzenen Scheiben. Das aus einer Voute indirekt aus der Decke strahlende Licht, lässt das zwischen den Scheiben liegende Ornament geheimnisvoll leuchten.
Im Untergeschoss befindet sich ein Raum für das Tischtennis-Spiel. Das Highlight ist die Beleuchtung: Ein Lichtband taucht den Raum je nach Stimmung in Blau, Rot, Grün oder Gelb. Die halbrunden, speziell angefertigten Beleuchtungskörper in Wand und Decke, bringen Bewegung ins Spiel. Sie symbolisieren Bälle, die über eine imaginäre Wasseroberfläche springen.

Kontakt 

Projektleitung
Ulrich Beckert
Tel.: 089/76702055
mail: ub@beckertsoancapollak.de